Vom 3. bis 5. September stand die Tabakbranche in Salzburg wieder im Scheinwerferlicht. Viele neue Produkte und eine rege Ordertätigkeit sorgten für zufriedene Gesichter.

 

Imperial Tobacco setzt mit „Yello“ und „Blaxx“ auf einen neuen, schrillen Colour Code bei der Verpackung der JPS. tobaccoland präsentierte sich mit einem gegenüber dem Vorjahr reduzierten Messestand, aber mit unverändert breitem und attraktivem Angebot. Gute Geschäfte machten auch die Zigarrenpartner von tobaccoland (heuer erstmals dabei: De Olifant mit Meike Klaphake als Torcedora.) Toscano und  Agio Cigars ergänzten die traditionelle  Präsenz von Dannemann, Villiger und  Davidoff. Bedauerlicherweise abwesend: Habanos. Auch die Vertreter von KP Plattner, DanCzek, Dios Tobaccos und  House of Smoke kamen vor lauter Nachfrage kaum zum Relaxen.

Reges Treiben herrschte auch am Stand von Philip Morris und der OMS in unmittelbarer Nachbarschaft zur „Trafikanten  Lounge“ des Bundesgremiums.  Der Großhandel der WE  präsentierte  nicht nur das eigene neue Outfit, sondern auch die im Mai gekürten Modelle der Berufsbekleidung für Trafikanten.

Zahlreiche Gewinnspiele begleiteten die Promotions – insbesondere bei den Nebenartikeln, die tobaccoland vertreibt. Über Innovationen wie etwa den neuen Automaten der Firma Bischof (mit Videowerbung!) oder die modulare Einrichtung von Oke berichten wir in der nächsten Ausgabe ausführlicher.

Trotz Umbauarbeiten (sechs Hallen werden geschliffen) wird die Creativ auch 2011 zum gewohnten Termin in Salzburg stattfinden.

 

creativ2010